Offizieller Lotus Service- und Ersatzteilpartner

Vom 1. Start- auf den 2. Podestplatz

Montag, 10 Juni 2019 09:00

Um haaresbreite den 1. Platz verpasst

Gestern Sonntag ging's nochmals richtig zur Sache beim zweiten Rennen des Wochenendes in Dijon. Der Profi-Rennfahrer mit dem sich Bruno Weibel und Mark Shaw am Samstag duellierten war beim Sonntags-Rennen nicht dabei, weil hier primär Fahrer zugelassen waren, die um die Meisterschaft fahren und genügend Punkte aus vorangehenden Rennen gesammelt haben. Somit hiess der Hauptgegner im Sonntagsrennen Mark Shaw. Der Schotte erwies sich als harte Nuss. Bruno konnte zwar von der Pole starten, fuhr jedoch gemeinsam mit Mark Shaw in die erste Kurve rein, die Führung konnte Bruno noch ein bisschen verteidigen, danach ging's aber los mit den Windschatten-Spielchen und die beiden wechselten sich mehrere Male ab mit der Führung. In der zweiten Rennhälfte konnte Shaw seine Führung etwas ausbauen, dies auch aufgrund ungünstiger Überrundungssituationen. Nach der Gelbflaggen-Phase konnte Bruno wieder zu Mark Shaw aufschliessen und war bei der Zieldurchfahrt nur wenige Zentimeter hinter dem Schotten. Somit wurde am Sonntag nicht die Schweizer Hymne gespielt. Aber auch nicht die Schottische, da der Veranstalter nicht ganz verstanden hat, dass Schottland nicht England ist. Bruno konnte sich trotzdem sehr über den 2. Platz freuen, zumal er den Gesamtsieg des Wochenendes für sich entscheiden konnte.

Nächstes Rennen: 29./30. Juni in Most CZ