Offizieller Lotus Service- und Ersatzteilpartner

Es läuft super am Nürburgring

Samstag, 10 August 2019 16:29

Toller Auftakt in der Eifel.

Was für ein Samstag! Bruno war ja mit dem Qualifying vom Freitag nicht zufrieden, von der Rundenzeit her hätte er Startplatz zwei gehabt, jedoch wurde diese Runde nicht gewertet, da kurz vor seiner Zielfurchfahrt die rote Flagge geschwungen wurde. Somit musste er sich mit dem fünften Startplatz abfinden, was ihn sehr ärgerte. Aber wie wir so schön zu sagen pflegen "morgen ist ein neuer Tag" und so war es dann auch, die Karten wurden neu gemischt; Richard Bradley, der von der Pole aus startete, fiel bereits kurz nach dem Start aus, somit waren Rossi di Montelera (IT), Shaw (SC) und Tonetti (IT) Brunos Widersacher. Bruno war bald schon an dritter, kurz darauf an zweiter Stelle und kämpfte sich Runde um Runde an Manfredo Rossi ran. In den zwei letzten Runden trennten die beiden keine Wagenlänge mehr, in der letzten Runde war Bruno sogar kurzzeitig mal führend. Es war wieder einmal die zweitletzte Kurve, Bruno griff an zum finalen Überholmanöver, aber da war noch ein zu überrundendes Auto; Manfredo aussen, Bruno innen, Überrunder in der Mitte. Die beiden vorbei, Bruno hart am Gas, musste dann aber leicht zurücknehmen, da es ihn nach aussen trug und er auf keinen Fall eine Kollision mit Manfredo riskieren wollte. So fuhren die beiden beinahe gleichauf über die Ziellinie, Manfredo mit leichtem Vorsprung. Und alle waren happy! Bruno, dass er trotz schlechter Startposition soweit aufholen konnte und dazu die schnellste Rennrunde (2:00.55,) fuhr, Manfredo, dass er vor seinem Sohn Andrea (7), der nur unregelmässig auf der Rennstrecke dabei ist, triumphieren konnte. Dritter wurde der Schotte Mark Shaw. Die selben drei auf dem Podest wie beim Saisonstart am Hockenheim. Am Ende waren alle happy, es war ein tolles Rennen mit einem super Flow, ohne Unterbrechung und spannend bis zur letzten Sekunde. Jetzt ist Rennwagen-Check angesagt, nochmals die Übersetzung optimieren und morgen geht's um 15:35 los mit Rennen 2.

Die Ergebnisse werden jeweils kurz nach dem Rennen hier veröffentlicht: https://www.avd-ogp.de/ergebnisse/ Wir sind jeweils nicht so schnell, müssen ja noch Sekt duschen und trinken... ;-)

Im vergangenen Jahr wurde das Rennen sogar als Livestream auf Youtube übertragen, wer Lust hat, von zuhause mitzufiebern versuche sein Glück dort.