Offizieller Lotus Service- und Ersatzteilpartner

Monza Historic - Bruno für einmal hinter der Boxenmauer

Montag, 23 September 2019 10:49

Colin fährt den 22er in Monza.

Colin ist ja eigentlich Engländer. Aber beinahe gleich fest ist er Italiener. Naja, nahezu. Jedenfalls verbringt er wohl mehr Zeit in Italien wie in England. Und er liebt die Rennstrecke von Monza. Deshalb war bereits Anfang Saison klar, dass er seinen Lotus 22, den Bruno die letzten zwei Jahre für die Lurani Trophy von ihm ausgeliehen bekam, in Monza fahren möchte.

Und so fuhr Bruno vergangenes Wochenende mit dem Rennwagen nach Italien, wo sich Colin und Bruno zu einem Männerweekend trafen. Denn Diana und die Kids blieben zu Hause und Nina steckte ungewollt auf irgendwelchen Flughäfen fest und verpasste so das ganze Wochenende. Man munkelt, die beiden Männer seien gar nicht so betrübt gewesen ob der "Einsamkeit", denn an schönen Frauen mangelt es in Italien bekanntlich nicht... ;-)

Colin fühlt sich in seinem 22er mit jeder Fahrt wohler und ist bereit, die Saison 2020 darin anzugehen, während Bruno Weibel Mitte Oktober in Portugal wohl sein vorerst letztes Rennen fahren wird. Siehe dazu auch den Bericht in der Limmattaler Zeitung

Wir sind vor allem froh, ist das Auto in einem Stück wieder in Birmensdorf zurück, damit Bruno es für das letzte Rennwochenende am 12./13. Oktober in Estoril vorbereiten kann. Colin ist ja bekannterweise ein materialschonender und umsichtiger Rennfahrer.

Wer am Wochenende des 12./13. Oktober noch nichts vor hat: Lissabon ist eine tolle Stadt (> unbedingt das Ozeanarium besuchen!) und Estoril ist nur eine halbe Stunde entfernt ;-) Im Gegensatz zu den 24 Stunden reine Fahrzeit, die uns mit Wohnmobil und Anhänger bevorstehen...