Offizieller Lotus Service- und Ersatzteilpartner

Track Days

Der Track Day gibt dem Fahrer die Möglichkeit, sein Fahrzeug auch ohne Lizenz auf einer Rennstrecke in race-ähnlicher Atmosphäre zu fahren. Lotus Elise und Exige bieten sich geradezu an, auf der Rennstrecke im Grenzbereich bewegt zu werden. Kostenpunkt zwischen 500.- (Anneau du Rhin) und 700 Franken (Dijon/Hockenheim). Persönliches Coaching durch Bruno Weibel (Europameister FIA Formel Junior) inbegriffen. Meist zieht es uns nach Dijon, Bruno Weibel nennt Dijon seine "Heim-Strecke", wie gemacht für Lotus; mit vielen Kurven, Up's and Down's. Nicht viel High-Speed, dafür umso mehr Kurven. Auch für Beifahrer ein Wahnsinns-Erlebnis (so man sich traut;-)

Interessenten melden sich am besten per Mail

So wie's ausschaut, werden wir im 2021 keinen Trackday durchführen. Für uns ist das unternehmerische Risiko zu gross und wir haben weder Zeit noch Lust auf PCR-Tests und Quarantäne. Deshalb werden wir im 2022 wieder schauen, ob sich die Lage soweit normalisiert hat, dass auch das Gesellschaftliche rund um den Trackday nicht zu kurz kommt. Denn für uns ist ein Trackday nicht nur Runden abspulen, sondern auch gemeinsam an einen Tisch sitzen, gut essen, lachen und fachsimplen. Wir halten euch via News-Update auf unserer Startseite, via Facebook, Instagram oder per E-mail auf dem Laufenden.

Was wir euch jederzeit als Alternative empfehlen: die Racingfuel-Academy in Horgen. Auf deren Simulatoren ist eine Menge Spass garantiert. Dazu kommt, dass Dein Lotus absolut keinen Verschleiss erfährt und Schäden am Auto werden einfach mit einem Restart weggeklickt ;-)